Was ist der Grüne Star?

Unter dem Begriff „Grüner Star“ (Glaukom) werden verschiedene Augenerkrankungen zusammengefasst, die zu einer Schädigung des Sehnervs führen. Meist ist ein zu hoher Augeninnendruck Ursache für die Entstehung eines Glaukoms, es kann aber auch infolge von Entzündungen, Bluthochdruck, Verletzungen oder Gefäßerkrankungen auftreten. In seltenen Fällen ist der Grüne Star angeboren.

Ab dem 40. Lebensjahr steigt das Risiko, an einem Grünen Star zu erkranken, stark an. Die ersten Anzeichen wie Lücken (Ausfälle) im Gesichtsfeld können im Alltag noch unerkannt bleiben, so dass Betroffene häufig erst dann einen Augenarzt aufsuchen, wenn die Sehstörungen gravierender geworden sind. Zunehmende Ausfälle im Gesichtsfeld bedrohen das zentrale Sehen. Eine für den Patienten deutliche Sehstörung ist somit schon eine Spätfolge des Grünen Stars.

Der Grüne Star ist deshalb so gefährlich, da die Krankheit schleichend verläuft und einmal eingetretene Schädigungen des Sehnervs bzw. der Netzhaut nicht reversibel sind. Ohne rechtzeitige Behandlung führt die Erkrankung bis zur Erblindung. Umso wichtiger ist es, Warnzeichen der Krankheit ernst zu nehmen, augenärztliche Vorsorge-Untersuchungen durchführen zu lassen und eine bestehende Erkrankung durch Verlaufskontrollen zu überwachen.

Vorsorge und Diagnostik

Da beim Grünen Star die empfindlichen Sehsinneszellen bzw. der Sehnervenkopf geschädigt werden, sind Untersuchungen der Netzhaut, des Sehnervs und der Druckverhältnisse im Auge wichtige Maßnahmen zur Diagnosestellung und Überwachung des Krankheitsverlaufs.

Wenn bei Ihnen Symptome auf einen Grünen Star hindeuten oder Sie einfach auf Nummer sicher gehen wollen, führen wir zunächst eine Augeninnendruckmessung sowie die Beurteilung des Kammerwinkels, des Sehnervs und des Augenhintergrundes durch. Dabei kommt das Spaltlampenmikroskop zum Einsatz. Darüber hinaus bieten wir Ihnen weitere modernste Untersuchungen an, die eine gründliche Begutachtung Ihrer Augen ermöglichen und als Goldstandard in der Glaukom-Diagnostik gesehen werden.

Klinische Untersuchung an Spaltlampe

Die klinische Untersuchung der Augen an der Spaltlampe ist die Basis für die Gesamtbeurteilung eines Grünen Stars. Dabei können alle relevanten Strukturen begutachtet werden.

Optische Kohärenztomographie (OCT)

Mithilfe einer optischen Kohärenztomographie (OCT) vermessen wir Ihre zentrale Netzhaut (Makula) bis in die Tiefe. Vollkommen schmerzfrei und in Minutenschnelle lassen sich Schäden, die auf eine Erkrankung hindeuten, bereits in einem frühen Stadium erkennen. Zudem werden hochauflösende Bilder des Sehnervenkopfes (Papille) erfasst, die es uns ermöglichen, selbst minimale Veränderungen der Nervenfasern aufzuspüren. Diese Untersuchung eignet sich insbesondere, um den Krankheitsverlauf zu überwachen.

Hornhautdickenmessung (Pachymetrie)

Die Messung der Hornhautdicke ist für die Beurteilung des Augeninnendrucks ein wichtiger Parameter, da die genaue Messung des Augeninnendrucks über die Hornhaut erfolgt. Nur so erhalten wir präzise Werte Ihres Augeninnendrucks.

Gesichtsfelduntersuchung (Perimetrie)

Mit der Prüfung Ihres Gesichtsfeldes können wir feststellen, inwieweit die geschädigten Sinneszellen zu Ausfällen des Gesichtsfeldes geführt haben und Ihr zentrales Sehen gefährdet ist.
Diese wichtige Untersuchung bildet eine weitere wichtige Grundlage in der Glaukom-Diagnostik.

Bei allen medizinisch sinnvollen und wissenschaftlich eindeutig belegten Wahlleistungen (Igelleistungen) folgen wir den Empfehlungen des BVA (Berufsverband der Augenärzte), der DOG (Deutsche ophthalmologische Gesellschaft) und des BDOC (Bund deutscher Ophthalmochirurgen).

Therapie

In der Anfangsphase des Grünen Stars ist eine Verlangsamung des Krankheitsverlaufs mit Augendruck senkenden Augentropfen gut möglich. Diese Dauertherapie hat neben dem positiven Einfluss auf den Grünen Star auch Nebenwirkungen wie Augenreizungen, die nach längerer Zeit zu einer Vernarbung der Bindehaut führen können. Die chirurgische Therapie bleibt trotz zahlreicher innovativer Entwicklungen eine Herausforderung. Wir können Sie bezüglich verschiedener Möglichkeiten aufgrund eigener langjähriger chirurgischer Erfahrung im Bereich der Glaukom-Chirurgie kompetent beraten und begleiten.